Westfälischer Jakobsweg

Westfälischer Jakobsweg

Bielefeld – Velen – Borken – Raesfeld – Wesel

Seit über 1.000 Jahren haben sich Menschen auf den Jakobsweg begeben, um zum Grab des Apostels Jakobus in der spanischen Stadt Santiago de Compestela zu pilgern. Auch im westlichen Münsterland können Wanderer ein Stück dieser Wegstrecke erleben. Ausgehend von der Nicolaikirche in Bielefeld folgt der Weg einer im Mittelalter von Pilgern genutzten Fernroute über Münster nach Wesel und findet dort Anschluss an das europäische Wegenetz.

Durch die weitgehend flache Landschaft des Westmünsterlandes führt der Jakobsweg von Velen mit seinem imposantem Schloss zum Stadtkern von Ramsdorf mit der spätgotischen St. Walburga-Kirche und der Burg Ramsdorf, die heute als Heimatmuseum einen Eindruck von der Geschichte der Region vermittelt.

Dem Verlauf des Flusses Bocholter Aa folgend gelangt der Wanderer an die Wasserburg Gemen, die vom Bistum Münster als Jugendbildungsstätte genutzt wird. Unweit liegt das Wallfahrts- und Tagungshaus Schönstatt-Au der Schönstätter Marien schwestern, das dem Wanderer Erholung in religiösbesinnlicher Atmosphäre bietet. Auf dem Weg von der Stadt Borken in Richtung Niederrhein erreicht der Pilger schließlich das beeindruckende Wasserschloss Raesfeld mit seiner malerischen Burgfreiheit, um den Weg dann durch malerischen Renaissance-Tiergarten fortzusetzen. Ausführliche Informationen zum Streckenverlauf, Unterkünften und Stempelstellen finden sich unter www.jakobspilger.lwl.org

Reiseangebot:

»Pilgerpaket bestehend aus Pilgerpass, Wanderführer „Wege der Jakobspilger in Westfalen“
»spiritueller Begleiter „Ich bin dann mal hier“ und Jakobsmuschel

Preis pro Person:

29,95 Euro

 

JETZT ANFRAGEN

Kontakt zu dieser Route

Tourist-Info Borken
Tel.: 02861/939252
E-Mail